Fandango Regeln



Fandango wird auf offenen, weitläufigen Flächen gespielt, am besten draußen. Vor Spielbeginn bitte auf das Umfeld achten.


FANDANGO KANN MAN ZUM BEISPIEL SO SPIELEN (ABWANDLUNGEN MÖGLICH)!

Das Fandango Spiel hat 8 Runden. Die Runde gewinnt man, wenn der Gegner am Körper getroffen wird. Wer zuerst 8 Runden gewonnen hat, wird Fandango Gewinner.
Die Spieler stellen sich in 5 m Entfernung gegenüber auf. Der Kampf beginnt. Eine Runde gilt als gewonnen, wenn ein Spieler einen Bull’s Eye beim Gegner geschafft hat.

FANDANGO LEXIKON
Bull’s Eye: Treffer direkt am Körper des Gegners.
Graze: Der Gegner wird nur gestreift.  
Hands: Treffer an den Händen zählen nicht, werden aber nicht mit Punktabzug bestraft.  
Handles: Schläge mit dem Fandango Griff zählen nicht und werden mit einem Punkt Abzug bestraft.
Kopf- und Gesichtsschläge sowie Schläge in die Weichteile zählen nicht und werden mit einem Punkt Abzug bestraft.

Fandango wird auf offenen, weitläufigen Flächen, am besten draußen gespielt.
Vor Spielbeginn bitte auf das Umfeld achten. Nur unter Aufsicht von Erwachsenen spielen.  
Das Spiel soll Spaß bleiben, daher bitte verantwortungsvoll mit Mitstreitern und Spielgerät umgehen.

Achtung:
Fandango ist eine Kontaktsportart. Jeder Kontaktsport kann gefährlich sein und kann trotz Vorsichtsmaßnahmen und Schutzkleidung zu ernsthaften Verletzungen führen. Um ernsthafte Verletzungen zu
vermeiden, dürfen die Spieler nicht die Augen, das Gesicht und den Kopf, sowie Leistengegend der anderen treffen. Um ernsthafte Gesichts- und Augenverletzungen zu vermeiden, bitte immer Schutzbrille und Helm tragen.
Sie sollten eine gute Kondition haben, wenn Sie Mashoonga spielen. Bitte das Produkt nicht verändern.